Logo

Navigator
Email Suchen
Startseite Sitemap
 
Tierpark Olderdissen

Allgemeines

Bürgerinformationen

Freizeit und Sport
Kino
Kirchen
Kultur
Museen
Musik
Sehenswertes
Alter Markt
Altes Rathaus
Anstalten Bethel
Botanischer Garten
Gretscher Hof
Hauptbahnhof
Hufeisen
Jahnplatz
Klosterplatz
Leinewebermarkt
Neues Rathaus
Ravensberger Spinnerei
Sparrenburg
Spindelbrunnen
Städtisches Krankenhaus
Tierpark Olderdissen
Universität
ZIF
Skulpturen
Spielwiese
Sport
Veranstaltungen

News und Wetter, Aktuelles vom Tage

Ostwestfalen-Lippe (Regierungsbezirk Detmold)

Rathaus

Verkehr

Wirtschaft

Stadtplan

Bücher

Hotels in Bielefeld
 

Werbung
 

Amazon Box

Ein Leben für Paderborn. Tragödie in fünf Aufzügen
Jetzt bestellen...
 

Werbung

Tierpark Olderdissen

Impressum/Datenschutzhinweis - © 1997 - 2018 Dieter Gerth

Bielefeld: Tierpark Olderdissen

Bielefeld: Tierpark Olderdissen

Auf einem Gebiet von ca. 11 Hektar wurde bereits im Jahr 1928 begonnen, die heimischen Tierarten der Bevölkerung zugänglich zu machen. Zunächst wurden nur einige Tiere, wie Wildschwein, Reh, Fuchs und Iltis vom Gründer, dem damaligen Stadtförster Hornberg, in den Gehegen ausgesetzt. Durch die kontinuierlichen Ausbau des Allwettertierparks genießen hier bereits 600 Tiere aus über 135 Tierarten Unterkunft. Viele dieser, in 43 Gehegen und Volieren untergebrachten Tiere sind bereits von Aussterben bedroht oder können nur hier bewundert werden. Hierzu gehören zum Beispiel Luchs, Wisent, Wolf, Wildkatze, Uhu und Kolkrabe. Die 98 Uhus, die seit 1977 nachgezogen wurden, sind der "Aktion zur Wiedereinbürgerung des Uhus" übergeben worden.
Der Eintritt in dem ganzjährig geöffnetem Tierpark Olderdissen ist frei. Spenden sind jedoch erwünscht. Führungen sind möglich, sollten aber unter Tel. (0521) 51 29 56 angemeldet werden.

Wer noch Zeit und Lust hat, sollte das nahgelegene Bauernhausmuseum besuchen, welches das Leben in unserer Vergangenheit zeigt.

Geschichte

Der erste Anfang lag bereits im Jahr 1928, in dem der Stadtförster Wilhelm Hornberg ein Rehkitz fand, das von seiner Frau mit der Flasche aufgezogen wurde. Nun trat das Problem auf, daß das Reh nicht in die Freiheit entlassen worden konnte. So kam es zur Idee, in Bielefeld einen Tierpark zu errichten, in dessen Vordergrund die heimischen Tierarten treten sollten. Dieser Tierpark sollte sowohl Erholungspark für die Bevölkerung, als auch Unterrichtsort für Schulklassen sein.

1930 beschloß der Rat der Stadt Bielefeld in Olderdissen zwischen dem Kahlen Berg und dem Jostberg einen Tierpark zu errichten.

Jährlich über 400.000 Besucher kommen in den Tierpark.

Bielefeld: Tierpark Olderdissen
Bitte auf das Bild klicken, um eine größere Version zu erhalten

    Tierpark Olderdissen
    Dornberger Str. 151
    
    Tel.: (0521) 51 29 56
    
    Öffnungszeiten: 
    ganzjährig geöffnet
    

 

Bauernhausmuseum
Botanischer Garten
Zum Stadtteil
Zum Stadtplan

Zurück