Logo

Navigator
Email Suchen
Startseite Sitemap
 
Die grausame Wahrheit!

Allgemeines
Bilder
Bildschirmschoner
Bankleitzahl
Links
Lustiges
Bielefeld-Lied
Spielwiese
Sprüche
Bielefeld-Verschwörung
Lustiges zu Bielefeld
Postleitzahlen
Reaktionen
Spielwiese
Telefon-Vorwahlen
Online-Shop

Bürgerinformationen

Freizeit und Sport

News und Wetter, Aktuelles vom Tage

Ostwestfalen-Lippe (Regierungsbezirk Detmold)

Rathaus

Verkehr

Wirtschaft

Stadtplan

Bücher

Hotels in Bielefeld
 

Werbung
 

Amazon Box
Richard Müller-Dombois
Die Fürstlich Lippische Hofkapelle. Kulturhistorische, finanzwirtschaftliche und soziologische Untersuchung eines Orchesters im 19. Jahrhundert
Jetzt bestellen...
 

Werbung

Die grausame Wahrheit!

Impressum/Datenschutzhinweis - © 1997 - 2017 Dieter Gerth

:Startseite:Allgemeines:Witziges:Die grausame Wahrheit!:

Die Wahrheit über die Geschichte "Bielefelds"

Wie wir alle wissen, existiert "Bielefeld" nicht.
Doch die vermeintliche Existenz einer Stadt dieses Namens hat sich nahezu unauslöschlich in die Hirne der Deutschen eingebrannt, dank einer jahrhundertelangen Propaganda, kombiniert mit einer jahrhundertealten "Verschwörung des Grauens".


In diesen hohen dunklen Turm, der von IHNEN liebevoll Sparrenburg (was in IHRER Geheimsprache soviel bedeutet wie "Hoher dunkler Turm, in den vor allem nachts viele Menschen -bevorzugt Unschuldige- verschleppt und anschließend auf die sadistischste Art und Weise gequält werden") genannt wird, wurden im Mittelalter vor allem nachts viele Menschen -bevorzugt Unschuldige- verschleppt und anschließend auf die sadistischste Art und Weise gequält.
Auch heute noch ist die Sparrenburg in Funktion; allerdings wichen die Folterkammern subtilerem psychologischen Werkzeug - doch dazu später mehr.

SIE vermochten durch solche Maßnahmen, gepaart mit IHREN Agenten in den Reihen der
Kirche, jeglichen Widerstand bereits im Ansatz zu erkennen und im Keime zu ersticken. Hierzu setzten SIE die kirchliche Beichte in der mehrheitlich evangelischen Gegend durch, die SIE als Umland für "Bielefeld" auserkoren hatten. In der oben abgebildeten "Nicolaikirche" bildeten SIE jene Agenten aus, die später als Pfarrer-Spione fungierten und so manchen armen Bauern an den
"Hohen Rathe für die unverzügliche Vollstreckung des Rechthes ehrenwerther Bürger am Orthe Bielefelde" auslieferten, der bis in die Mitte des neunzehnten Jahrhunderts hinein im oben abgebildeten Gebäude tagte.
Natürlich handelte es sich beim "Hohen Rathe..." in Wahrheit um eine schreckliche Kombination aus NKWD, Gestapo und Volksgerichtshof in einem. Mit mittelalterlicher Grausamkeit und Brutalität wurden unschuldige Menschen in einer Maschinerie des Terrors auf unbeschreibliche Art und Weise gepeinigt, bis sie endlich durch einen -natürlich ebenfalls grausamen- Tod erlöst wurden.

Die mächtige Nachfolgeorganisation der oben genannten Verbände (Sparrenburg-Gilde, Agenten-Gilde, "Hoher Rath...", Kirche u.v.a.m.), die gefürchtete


Logo der Uni Bielefeld

Luftbild der Uni Bielefeld

ist heute zuständig für die Ausbildung IHRER Agenten, für die Umprogrammierung von IHNEN gefaßter Zweifler und für Erstellung sowie Verbreitung IHRER Propaganda. Die mittelalterlichen physischen Foltermethoden wurden durch moderneren Psychoterror, subliminale Beeinflussung und ähnliche Finessen ersetzt. Die Sparrenburg kam wieder zu neuen Ehren: unsere Agenten fanden dort den Rechner, der die Domain ".uni-bielefeld.de" verwaltete.

Mulmig wurde es IHNEN erst, als ein mutiger Norddeutscher erstmals öffentlich auf IHR riesiges Komplott aufmerksam machte.
Fortan stießen SIE mehr und mehr Drohungen gegen *UNS* aus, doch "die Saat des Zweifels war gesät"...


Die Bielefeld-Verschwörung --- Bielefeld an der Nordsee? --- Bernsteinzimmer


Zurück

Mit freundlicher Genehmigung von Achim Held